© 2015 - 2019 by Superbohemians. All rights reserved.

Christian Alexander Rogler

Christian combines his 30 years of professional experience as an actor, producer and photographer. His main focus is currently on the possibilities of translating and transferring theatrical and factual content into digital forms on the Internet. 
His human rights film and installation project "I wanted to live" is currently nominated for the St. Leopold Peace Prize for Humanitarian Engagement in Art 2020 donated by Stift Klosterneuburg in Austria, where it will be exhibited in a 8-month large scale exhibition in 2020. Since its premiere at the Human Rights Film Festival Berlin, the acclaimed project has been touring to festivals in Europe and beyond, such as the International Human Rights Film Festival thishumanworld in Vienna, or the Karama Human Rights Film Festival in Amman, Jordan in December.

With the German-Danish group "Superbohemians" founded by him and Greta Amend in 2015, he realised cross-artform projects between theatre, performing arts and film. He is successful as a portrait photographer for artists and as a cameraman for the Superbohemians. 

 

 

German / Ausbildung


1988
Hochschule für Musik und Theater München (Gasthörer Bühnenregie)
1991-94
Schauspiel München, Staatlich anerkannte Berufsfachschule
1994
Camera acting bei Prof. Andrej Mellin, HFF München 
2006-17
Energizing The Actor Masterclasses bei Greta Amend, auch Co-Produzent in Deutschland, Österreich, Dänemark, Schweiz, Norwegen
2008
Hands on Actors, Mark Travis, Filmwerkstatt München 
2013
Fortbildung an der isff, und Zertifizierung als Film- und Fernsehproducer Fiction, IHK Berlin
2014-17
National Danish Film School – Postgraduate Masterclasses for Actors and Directors

2018

International Trainers´ and Directors´ Colloquium at World Theatre Training Institute AKT-Zent

2019

Masterschool Drehbuch Berlin - Author for Film & TV

Künstlerische  Stationen


1989

Staatstheater am Gärtnerplatz, Cabaret,  Matrose, u.a. kleine Rollen

1993-2020
Schauspieler in über 50 nationalen und internationalen Film- und Fernsehproduktionen

http://www.schauspielervideos.de/fullprofile/5563

http://www.imdb.com/name/nm0737338/

https://filmmakers.de/christian.alexander-rogler

Zahlreiche Theaterproduktionen als Schauspieler in der freien Szene in München, Theater im Feierwerk, Theater 44, Muffathalle, FTM
1995-2020
Sprecher in über 100 Dokumentationen für arte, zdf, ard
2014-2016
Sprecher in Hörspielen für Deutschlandradio
1997-98
Schauspieler in der Komödie im Bayrischen Hof, München, und Tournee
2008
Gründung der Embassy of Performing Arts in Berlin, gemeinsam mit Greta Amend
2008
Co-Produzent der 1. öffentlichen Performance-Audition mit G. Amend
2008
Co-Produzent der Performance „Mißverständnisse“ im Museum für Kommunikation Berlin mit 50 Schauspieler*innen
2009-11
Schauspielpädagogische Arbeit mit Schülern aus Berliner Gymnasien und Auszubildenden der Annedore-von-Leber-Stiftung Berlin im Seminar "Der selbstbewußte Auftritt"
2009
Festivalproduzent des 48 Hour Film Projects Berlin, mit 600 Mitwirkenden in 50 Film-Teams, Preis für „Best 48 Hour Film 2009“ ging an ein Berliner Team, verliehen in Las Vegas von Jason Reitman (Up in the air), war verantwortlich für komplette Organisation, Sponsor-Findung, Jury, Presse, Financial Wrap Up, Abendregie, etc.
2011-13
Co-Produzent des Actors Roundtable, Berliner Symposion für Schauspieler
2010-11
Performer in einer 9-monatigen, täglichen Performance in der Ausstellung „Gerüchte“ im Museum für Kommunikation, Berlin unter künstlerischer Leitung von Greta Amend
2012
Adaption und Hauptrolle in Dostojewski´s „Weißen Nächten“ im Theater an der Glocksee, Hannover
2015
Co-Produzent des Chekhov-Research-Projektes für Schauspieler und Regisseure „The Year Of The Seagull“ in Berlin und Copenhagen, gefördert vom dänischen Schauspielerverband, Amfiteatret Copenhagen und Danish Film Institute
2015
Gründung der Superbohemians, gemeinsam mit Greta Amend
2016
Co-Produzent und Schauspieler in „Chekhov Revisited“, einer Co-Produktion mit  Teater Neo, Randers, Dänemark, gefördert durch den Kulturfonds der Gemeinde Randers
2016-18
Schauspieler und Co-Produzent der Superbohemians-Produktion „Chekhov On The Road“, Webserie mit internationalem Cast
2017
Co-Produzent einer Masterclass für Regisseure und Schauspieler in Oslo, Norwegen, Norsk Skuespillersenter

 


Weitere Berufserfahrungen:

Kinoleiter in Berlin und München, Programmleiter Filmfestival, Mitarbeiter der Berlinale, Filmfest München, Cartoon Movie Festival, berlinbeta – Festival for Digital Media, Business and Culture; Mitarbeiter des British Council auf dem European Film Market; Jungdarsteller, Bühnentechniker und Beleuchter in den Münchner Kammerspielen, Residenztheater, Marstalltheater, Prinzregententheater; selbstständig als Portraitfotograf für Künstler, insbesondere Schauspieler.


www.christian-rogler.de